Theodor-Heuss-Kolleg: Geschichte

  • Geschichte2013

    Nachhaltigkeit für Moldova! Das erste Jahr des Programms activEco.

    Read on
  • Geschichte2012

    Das Programm Bridge It startet im Baltikum.

    Read on
  • Geschichte2011

    10 Jahre Theodor-Heuss-Kolleg sind der Anlass für eine große Party mit Prof. Ludwig Heuss, Alumni und Vertretern der Robert Bosch Stiftung und von Partnern.

  • Geschichte2010

    Balkans, let’s get up! gewann den Jugenddemokratiepreis der Bundeszentrale für politische Bildung.

    Read on
  • Geschichte2009

    Aktivisten aus 34 Ländern finden im Theodor-Heuss-Kolleg zusammen. Pilotphase von "Von der Idee zur Aktion" in Sibirien gestartet.

    Read on
  • Geschichte2008

    "Werkstatt des bürgerschaftlichen Engagements" startete in den ukrainischen Regionen Donezk und Riwne. Heute ist es ukrainisch-belorussisch-polnisches Programm.

    Read on
  • Geschichte2006

    Das erste Kooperationsprogramm des Kollegs startet: Gesellschaftliches Engagement täglich. Das Programm richtet sich an junge Menschen aus der Region Perm und…

  • Geschichte2004

    Die Theodor-Heuss-Medaille der Theodor-Heuss-Stiftung geht an MitOst und das Theodor-Heuss-Kolleg. Mit Bundespräsident Johannes Rau.

  • Geschichte2002

    Website des Kollegs.

  • Geschichte2001

    The first seminars in Krzyżowa (PL) and Dresden (DE) take place.

Zeitreise

Das Theodor-Heuss-Kolleg hatte immer viel mit Reisen zu tun. Seine Teilnehmer  machen sich auf zu neuen Perspektiven. Auf dem Weg begegnen sie Menschen mit anderen Hintergründen, aus anderen Ländern oder Regionen. Und in den Fortbildungen bekommen sie die notwendige Ausrüstung. Begeben wir uns also auf eine Reise - durch die Zeit.

Der Startschuss

Im Jahr 2000 rief die Robert Bosch Stiftung das Theodor-Heuss-Kolleg ins Leben nachdem bereits 1996 im damals neu gegründeten MitOst e.V. ein jährlich stattfindendes Seminarprojekt für junge Mittel- und Osteuropäer ehrenamtlich initiiert wurde. Aufbauend auf diesen ersten Erfahrungen sollte das gesellschaftliche Engagement junger Menschen unterstützt werden. Über die Ermöglichung ehrenamtlicher Projektarbeit sollten viele kleine gesellschaftliche Impulse angeregt werden, so die Grundidee, der wir uns auch heute noch verpflichtet fühlen.

Die ersten fünf Jahre

Wie seine Stipendiaten entwickelt sich auch das Heuss-Kolleg als Institution. Zunächst einmal im geografi schen Sinne: In der ersten Zeit stärker in Mittel- und Osteuropa verwurzelt, kamen bald immer mehr Länder hinzu. 2006 waren dies 500 Teilnehmer aus 29 Ländern und 183 geförderte Projekte.

Neuorientierung nach zehn Jahren

2010 sind es bereits 1756 geförderte Personen in 34 Ländern geworden. Seit 2010 setzte das Kolleg seinen Schwerpunkt voll auf Kooperationsprogramme, die mit lokalen und regionalen Partnern gemeinsam umgesetzt werden. Begonnen hat diese Arbeitsweise 2006 in Russland, das bislang neueste Kooperationsprogramm Khatwa in Ägypten (2014).

2017 fördern das Theodor-Heuss-Kolleg und seine Kooperationspartner mehr als 700 junge Menschen pro Jahr in (Süd)Osteuropa, Russland, dem Kaukasus, der Türkei, dem Baltikum und in Nordafrika.

 

 

Unsere WirkungSebastian Gaudigs

„Ein Projekt organisieren, eigene Ideen wahr werden zu lassen – wen reizt das nicht?“

Sebastian Gaudigs, Teilnehmer 2005.

Unsere WirkungAlumniwelt

Seit 2001 unterstützte das Kolleg Aktivisten aus über 30 Ländern. Und wo aktuell? mehr

Ekaterina

"Glaube an dich und sei bereit für eine Herausforderung!"

Teilnehmerin in Bridge It 2013