Deutsch
English
Русский

Aktuelles

Freitag, 18. Januar 2013

Ausschreibung: Carl Friedrich Goerdeler-Kolleg

Für Nachwuchsführungskräfte im öffentlichen Sektor aus Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Moldau, Russland, der Türkei und der Ukraine

Bewerbungsfrist 28. Februar 2013

Sprache: Deutsch

Kategorie: von Partnern
Mittwoch, 16. Januar 2013

Einladung zum internationalen Seminar "DIALOUGE without WORDS"

21-28. Februar 2013, Polen

Kategorie: In eigener Sache
Dienstag, 18. Dezember 2012

Einladung zum Alumnitreffen in Kiew (20. Dezember) und Cherkasy (26. Dezember)

Alle Alumni des Theodor-Heuss-Kollegs aus Kiew und Umgebung sind eingeladen zu einem Treffen im Lesesaal des Klub-Cafes "KultRa" am Donnerstag, 20. Dezember ab 19.30 Uhr. Die Adresse ist vul. Volodymyrska, 4....

Kategorie: In eigener Sache
Mittwoch, 28. November 2012

Georgien – Perspektiven nach den Wahlen! Einladung zur öffentlichen Veranstaltung des Kooperationsprogramms Joint Civic Education.

29. November 2012, 19:00h, Hotel Betsy, 32-34 Makashvili Str., TbilisiDie öffentliche Veranstaltung ist thematisch der Entwicklungsperspektiven Georgiens nach den Präsidentschaftswahlen gewidmet. Der Fokus richtet sich sowohl auf...

Kategorie: In eigener Sache
Dienstag, 27. November 2012

Abschlusseminar des Baltischen Kooperationsprogramms "Bridge it!" in Sankt Petersburg

Im Pilotjahr des baltischen Kooperationsprogramms "Bridge it!" setzten 20 Kollegiatinnen und Kollegiaten 11 Projekte um. Ende November kommen sie in St. Petersburg zum Bilanzseminar zusammen, um ihre Projekte...

Kategorie: In eigener Sache

News 36 bis 40 von 338

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >


 
Das Team | Our Team | Команда
DE | EN | RU

Projektfabrik in Donezk: Öffentliche Präsentation mit den Kollegiaten aus Polen und der Ukraine

Von: Peter Wittschorek

Montag, 17. Oktober 2011
Kategorie: In eigener Sache

Vom 8. bis 12. Oktober 2011 fand in Donezk das Abschluss- und Auswertungsseminar des Jahrgangs 2011 im Kooperationsprogramm „Werkstatt bürgerschaftlichen Engagements“ statt. Im Rahmen des Seminars nahmen am 9. Oktober gut 50 Kollegiaten aus der gesamten Ukraine sowie aus Polen sowie etwa noch einmal so viele Gäste an der Präsentation der Kollegiaten und ihrer Projektergebnisse teil.

Eingebettet in die gelungene Veranstaltung in den Räumen der neuen Donezker Stiftung „IZOLYATSIA – Plattform der Kulturinitiativen“ fand eine Diskussion über die Bürgerbeteiligung bei der Gestaltung der ukrainischen Städte statt, zu der unsere Partnerorganisation eingeladen hatte, die Vertretung der Heinrich-Böll-Stiftung in der Ukraine. Gäste waren die Kyiver Fahrad-Aktivistin Ksenya Semenova, der Charkiver Autor Sergih Zhadan sowie aus Donezk die Projektleiterin bei IZOLAYATSIA Anna Medvedeva und der Deutsche Generalkonsul Klaus Zillikens. 


<- Zurück zu: Vielfalt erleben, Demokratie gestalten